Dreiborner Hochfläche
C-Falter

C-Falter

C-Falter

C-Falter

Der C-Falter hat seinen Namen von einem kleinen weißen „C“ auf der Hinterflügelunterseite.

Beobachtungstipps:

Der stark gezackte Außenrand der Flügel und das weiße „C“ auf der Flügelunterseite sind gute Erkennungsmerkmale.

An Brennnesseln ist der C-Falter gut zu beobachten, denn dort legt er – wie Tagpfauenauge, Kleiner Fuchs, Admiral und Landkärtchen – seine Eier ab.

Der C-Falter überwintert als Imago (Schmetterling) und kann daher an sonnigen Herbsttagen noch beobachtet werden: Er sonnt sich gern an Waldrändern – dann lohnt häufig ein Blick auf sonnige Plätze in 2 bis 3 Metern Höhe.

c-falter-3
c-falter-1